Aktuelle Information zum Coronavirus

Aufgrund der zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie als erforderlich erachteten Maßnahmen finden auch im Centro bis auf weiteres keine Veranstaltungen statt.

Centro Sociale for ever

Am 31.12.2019 ist unser Mietvertrag ausgelaufen. Unser Haus in der Sternstr. 2 gehört der Stadt Hamburg und wird von der SteG verwaltet. Wir stehen in Verhandlungen und wollen einen neuen Vertrag mit besseren Konditionen.

Wir, die Ehrenamtlichen des Centro, müssen Monat für Monat Zeit und Energie aufwenden, um die Miete zusammen zu bringen, und das fehlt dann für unser soziales, politisches und kulturelles Engagement. Wir müssen für unsere Arbeit zahlen – und diesen absurden Zustand wollen wir nicht länger akzeptieren.

Die Genossenschaft St. Pauli Nord und rundum, die das Centro trägt, wünscht sich für die weitere Arbeit:

  • mehr Sicherheit durch einen langfristigen Vertrag von mindestens 30 Jahren
  • mehr Verfügungshoheit über die Räume
  • eine deutlich niedrigere finanzielle Belastung

Wir waren im Begriff, eine Kampagne zu starten, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, die liegt jetzt aber durch den allgemeinen shutdown ein bisschen auf Eis.

Aktuell könnt ihr uns ganz allgemein durch das Weitertragen dieses Themas unterstützen, und konkreter gerne Menschen aus Politik (Bezirk und Bürgerschaft) und Verwaltung (Finanzbehörde, LiG, Stadtentwicklungsbehörde) auf unsere Situation und Forderung aufmerksam machen (nachdrücklich).

Genoss_In werden

Viele Menschen haben gemeinsam am 12. Oktober 2008 die Sozialgenossenschaft St. Pauli Nord und rundrum in der Sternstr. 2 gegründet. Die SozGeno ist die organisatorische Basis für das Centro Sociale. Mittlerweile tragen mehr als 200 Menschen und Vereine bzw Initiativen - vor allem aus St. Pauli, dem Schanzenviertel und dem Karolinenviertel - das Centro als Genossenschaftsmitglieder.

Mitglied der Genossenschaft werden? Am besten gleich!

Je mehr Menschen Teil der Sozialgenossenschaft St. Pauli Nord und rundrum eG werden, umso besser für die Struktur des selbstverwalteten CentrosBitte zeichnet einen oder mehr Anteil/e à 100 Euro. Und weil die Frage immer wieder auftaucht: Anders als bei Vereinsmitglied-schaften werden Genossenschaftsanteile nicht monatlich, sondern nur einmalig fällig! Das Geld für die Anteile zahlt bitte ein auf das:

Konto: IBAN DE27201900030412279002, BIC GENODEF1HH2
Kontoinhalberin: SozGeno St Pauli Nord und rundrum eG / Centro Sociale
Verwendungszweck: Einlage + Name + eure Adresse

Achtung: Bitte gebt, wenn Ihr die Anteilsbeiträge überweist, auf der Überweisung bei Verwendungszweck eure vollständige Anschrift an, damit wir euch wiederfinden.

Anbei findet ihr die Satzung der Genossenschaft und ein Beitrittsformular in pdf zum downloaden (evtl.: rechte Maustaste-"Ziel speichern"):